travelcircus
in Kooperation mit
logo

Hotel Zugspitze

Genießen Sie eine atemberaubende Aussicht von der Zugspitze! Ob im Sommer oder im Winter, die alpine Landschaft gibt immer einen beeindruckenden Anblick ab und dient als natürliche Grenze zwischen Garmisch-Partenkirchen und Tirol. Für einen ebenso schönen Aufenthalt bietet Ihnen Travelcircus eine Auswahl aus hochwertigen 4- und 5-Sterne-Hotels an!

0 Angebote
Filter anwenden
Preis pro Nacht

0 €

100 €

Sortierung
Beliebteste
0 Angebote
Ansicht

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Ihrem Aufenthalt in der Zugspitzregion


Wo befindet sich die Zugspitze

Ganz im Süden Deutschlands gelegen bildet die Zugspitze die natürliche Grenze zwischen dem deutschen Garmisch-Partenkirchen und dem österreichischen Tirol. Die Zugspitze gehört zum Wettersteingebirge und ist mit 2.962 Metern der höchste Gipfel.

Welches sind die beliebtesten Hotels in der Nähe der Zugspitze?

Sowohl auf der deutschen als auch auf der österreichischen Seite gibt es Hotels, die besonders gerne gebucht werden. Zu diesen gehören unter anderem:

Wie teuer sind Hotels in der Zugspitzregion?

Bei Travelcricus finden Sie hochwertige 4- und 5-Sterne-Wellnesshotels in der Zugspitzregion ab 64,50 € pro Person.

Wann ist die beste Reisezeit für ein Kurzurlaub an der Zugspitze

Je nach dem welche Aktivitäten Sie planen, bietet sich eine andere Reisezeit an. Möchten Sie zum Beispiel klettern gehen, dann empfiehlt sich vor allem die Zeit von Mai bis August. Für das Wandern hingegen ist der Zeitraum zwischen April und September bestens geeignet. Von Januar bis März hingegen ist die optimale Zeit für den Wintersport.

Wie lange dauert es die Zugspitze zu besteigen?

Das kommt ganz auf Ihr Fortbewegungsmittel an. Wenn Sie die Zugspitze hautnahe erleben wollen, dann wäre das besteigen zu Fuß genau das richtige. Hierfür brauchen Sie jedoch sieben bis acht Stunden. Wer zwar den Ausblick erleben, aber lieber nicht zu Fuß gehen möchte, der kann mit der Bergbahn auf den Gipfel fahren. Dies dauert nur wenige Minuten.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie den Berggipfel gerne zu Fuß besteigen wollen, sich vorab über den Schwierigkeitsgrad und die richtige Route zu informieren. Am sichersten sind Sie, wenn Sie eine Tour mit den erfahrenen Bergführern machen. Steigen Sie keinesfalls unvorbereitet und alleine hinauf, dies kann sehr gefährlich werden!